Suche
  • Health Beauty Lifestyle

25 wissenschaftlich bewiesene Wege, dem Alter davonzulaufen

Mit diesen durch Studien belegten, einfachen Anti-Aging-Tipps bleiben Männer länger jung, gesund und attraktiv

Älter zu werden ist unausweichlich und hat leider einige Nachteile. Zum Glück gibt es viele Möglichkeiten, nicht nur jünger auszusehen, sondern sich auch so zu fühlen. Mit diesen wissenschaftlich nachgewiesenen Anti-Aging-Tipps läuft es auch später noch gut für dich:


1. Augen betrachten

Alles im Blick? Forschungen haben gezeigt, dass die Haut um die Augen herum der genaueste Indikator für die Alterung ist. Einer slowenischen Studie an der Uni Ljubljana zufolge helfen 50 Milligramm Coenzym Q10 täglich, die Elastizität der Haut zu verbessern. Gute Q10-Quellen sind etwa Eier und kaltgepresste Öle. Die Augen pflegen mit einer wirksamen Creme!


2. Lippen pflegen

Geht der Kontrast zwischen den Lippen und der sie umgebenden Gesichtshaut verloren, wirkt ein Mensch oft älter. Dies hat eine in der Online-Fachzeitschrift "Plos One" publizierte Studie ergeben. Dagegen hilft ein unauffälliger, farblich neutraler Lippenbalsam.


3. Konsole einschalten

Next Level: Anti-Aging! Ein chilliger Sonntagmorgen am Computer ist gut investierte Zeit. US-Forscher an der University of Iowa in Iowa City haben herausgefunden, dass das Gehirn langsamer altert, wenn man komplexe Videospiele zockt. Der Anti-Aging-Effekt kann die Nervenzellen um bis zu 4 Jahre verjüngen. Erste Alterserscheinungen machen sich dabei übrigens mit 30 Jahren bemerkbar. Geeignet sind Games, die schnelle Reaktionen oder die Lösung von Problemen erfordern, zum Beispiel "World of Goo " von 2D Boy oder "For Honor" von Ubisoft.


4. Süßes vermeiden

Das ist bitter! Zu viel Zucker macht nicht nur dick, sondern trägt einer in der niederländischen Fachzeitschrift "Clinical Dermatology" veröffentlichten Studie zufolge auch zur Alterung der Haut bei, indem er die Funktion des Bindegewebsmaterials Kollagen stört. Wenn du unbedingt Süßes willst, dann lediglich als verdiente Belohnung für Sport und in geringen Mengen.


5. Ehrenamtlich helfen

Ehrenamtliche Tätigkeiten können verjüngend wirken, hat eine US-Untersuchung gezeigt. Unbezahltes Engagement hat positive Effekte auf Blutgefäße. Probanden wiesen niedrigere Entzündungswerte und seltener Zeichen von Arteriosklerose auf. Gleichzeitig wirkten die Männer unter ihnen auf Frauen attraktiver.


6. Liegestütze machen

Viele Liegestütze zu schaffen, ist ein Zeichen für ein gesundes Herz. Im "Journal of the American Medical Association" war zu lesen: Das Infarktrisiko sinkt über 10 Jahre um 96 %, wenn man 40 statt maximal 10 Liegestütze schafft.


7. Frühstück zubereiten

Futtere schon beim Frühstück die Jahre weg: mit einem Omelett. Eier und Spinat sind exzellente Quellen des Antioxidans Lutein. Italienische Dermatologen an der Uni Neapel haben ermittelt, dass der Inhaltsstoff die Feuchtigkeit der Haut um rund 60 Prozent steigert und die Elastizität um 20 Prozent verbessert.